Darunter versteht man weit mehr als nur den Zahnstein zu entfernen. Zahnsteinentfernung mittels z.B. Ultraschall ist eine Kassenleistung und dient nur einer Entfernung von Zahnstein und Belägen oberhalb des Zahnfleischrandes. Zahnfleischentzündungen und im Weiteren der Abbau des Zahnhalteapparates wird aber auch sehr wesentlich von Belägen unterhalb des Zahnfleischrandes ausgelöst.

Dies kann nur im Rahmen einer Mundhygienesitzung in Ordnung gebracht werden; dabei werden diese entzündungsfördernden Wurzeloberflächenverunreinigungen mit speziellen Instrumenten entfernt. Dieser Vorgang ist relativ zeitaufwendig (ca. 1 Stunde) und wird von der Kassa nicht bezahlt- ist somit als Privatleistung zu verstehen. Trotzdem sollte man sich diese Behandlung ab und an gönnen, da sie für einen gesunden Zahnhalteapparat und ein entzündungsfreies Zahnfleisch wichtig sind.

Zum genauen Ablauf beraten Sie unsere an der Universität Graz ausgebildeten (zweijährige Zusatzausbildung) Mundhygieneassistentinnen gerne.

© 2018 DDr. Andreas Beer