Mundgeruch ist immer unangenehm. Für den, der Mundgeruch hat, aber auch für die Mitmenschen. Die Ursachen können sehr vielfältig sein. Zuerst sind Allgemeinerkrankungen auszuschließen. Besonders häufig verursachen Entzündungen der Nebenhöhlen, der Mandeln, aber auch Erkrankungen des Magens, der Leber oder Nierenleiden und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Mundgeruch.

Meist ist die Ursache aber nahe liegender und in der Ernährung (Knoblauch, Zwiebel, übermäßiger Nikotin- oder Alkoholkonsum) oder auch einfach in falscher oder unzureichender Mundhygiene oder defekten Zähnen, Karies, Zahnfleischtaschen oder schlechten und überalterten Zahnrestaurationen zu suchen.

Was kann eine Person mit Mundgeruch tun? 
Sprays, Spülungen, Kaugummis können zwar kurzzeitige Linderung verschaffen, bekämpfen aber nicht die Ursache. Also mit Ihrem Zahnarzt die Ursache eingrenzen und bei Bedarf mit Ihrem praktischen Arzt abklären!

Zahnreinigung verbessern!

Zahnseide zur Reinigung der Zahnzwischenräume verwenden.

Mundspüllösungen mit antibakteriellen Wirkstoffen als unterstützende Maßnahme.

Regelmäßige professionelle Zahnreinigung bei Ihrem Zahnarzt ist notwendig. Hierbei werden Zahnstein, Konkremente und Belege entfernt, anschließend werden die Zähne poliert.

Unterstützung der Selbstreinigung!

Reichlich trinken für erhöhte Speichelbildung.

Stimulation des Speichelflusses durch zuckerfreien Kaugummi zwischen den Mahlzeiten und gesunde Ernährung mit vermehrter harter Nahrung wie Karotten, Äpfel und Vollkornbrot.

Rauchen einstellen!

Sanierung von defekten Zahnfüllungen und überstehenden Kronen und Brücken!

© 2018 DDr. Andreas Beer