Sie haben einen einzelnen Zahn verloren – und wünschen sich einen natürlich aussehenden und belastbaren Ersatz?
Einzelne Zähne können entweder durch eine provisorische Teilprothese, eine zahnverankerte festsitzende Brücke, eine Klebebrücke oder durch ein knochenverankertes Einzelzahnimplantat ersetzt werden. Besonders wenn sich die Lücke gut sichtbar im Frontzahnbereich befindet, kommt es nicht nur auf die Belastbarkeit sondern auch auf optimale Ästhetik an. Die Alternativen:

Für die zahnverankerte, festssitzende Brücke dienen Zähne rechts und links der Zahnlücke als Pfeiler zur Befestigung der Brücke. Sie werden beschliffen und überkront. Gesunde Zahnsubstanz wird hiermit unwiderruflich beschädigt. Die Haltbarkeit der Versorgung liegt bei 10 bis 15 Jahren.

Bei Klebebrücken wird zwar die Zahnpräparation auf ein Minimum reduziert, doch können die Bewegungen der Pfeilerzähne zu einem Abscheren der Klebeverbindung führen und die Haltbarkeit dieser Lösung beeinträchtigen.

Ein Einzelzahnimplantat 
Das Implantat wird direkt in die entstandene Zahnlücke gesetzt, wächst fest in den Kieferknochen ein und bildet eine künstliche Zahnwurzel. Der implantatgetragene Einzelzahn verbindet die Vorteile einer zuverlässigen, freistehenden und festsitzenden Versorgung mit einer hervorragenden Ästhetik. Durch Implantate schonen Sie Ihre gesunden Zähne.

Einzelimplantat

© 2018 DDr. Andreas Beer